MZ
TS 250/1
ETZ 250
ETZ 250 A
Winteremme

MZ ETZ 250 A  (Geländemotorrad der Nationalen Volksarmee) 

Nach Erscheinen der neuen ETZ-Modelle gab es neben den zivilen Straßenmaschinen auch von dieser Baureihe eine
Version für die Nationale Volksarmee = NVA.
Zugunsten eines besseren Durchzugs waren die Motoren auf 17 PS gedrosselt und kürzer übersetzt. Dadurch konnte
die Maschine im Gelände bei langsamer Fahrweise sehr viel gleichmässiger und ruhiger gefahren werden.

Im Unterschied zu den zivilen Maschinen erhielt die ETZ 250 A:

- zwei Einzelsitze,
- einen stärker nach oben abgewinkelten Auspuff für mehr Bodenfreiheit
- einen breiteren, verdrehsicheren Lenker mit Querstrebe,
- einen Regulierstab mit Halterung an der Lenkerquerstrebe,
- zwei Abschleppösen an den Gabelklemmen der Telegabel
- klappbare Fahrerfußrasten
- einen Seitenständer
- einen Schalter zum Stilllegen der Blinker
- eine Packtaschenhalterung mit Packtasche, Klappspaten und Signalfahnensatz, links
- eine Kanisterhalterung mit 5 ltr. Benzinkanister, rechts
- eine Handlampensteckdose im rechten Seitendeckel,
- ein Schutzgitter am Rücklicht plus textiler Tarnkappe zum d'rüberziehen
- eine klappbare Tarnvorrichting für Tarnbeleuchtung am Scheinwerfer
- eine abgedunkelte Tacho-/Drehzahlmesserbeleuchtung
- eine Getriebeölentlüftung
- härtere Stoßdämpfer
- ein funkentstörtes Zündkabel
- ein höher gelegtes vorderes Schutzblech

- ein breiteres Vorderrad

  

  

Die Reifenröße beträgt an beiden Rädern: 3.50 - 18 Zoll.

Technische Daten:

- Hubraum: 243 ccm, Einzylinder
- 5-Ganggetriebe
- Verbrauch: 4,25 ltr./100 km
- Tankinhalt: 17 ltr., 1:50 Gemisch
- Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
- Dauergeschwindigkeit: 80 km/h

- 280 mm Scheibenbremse vorn, Trommelbremse hinten
- Elektrik: 12 V Technik

- Steigfähigkeit: 65%
- Watfähigkeit: 40 cm
- Kletterfähigkeit: 25 cm
- Wendebereich: 4,5 m

Gebaut wurde die MZ ETZ 250 A von 1983-1989, die Stückzahl ist nicht bekannt.

 

 

Video zur MZ ETZ 250 A      


 


   

 

Besucherzaehler